Willkommen! Bienvenue! Welcome!

Top Meeting in Knut City

31.7.2009 by Mervi, Translation into German by Caren
Original Knuti, Flocke and Raspi by Caren, Manuela R, Viktor, Marion K, Jens, Doris Webb
Collages by Caren and Mervi
Video by Doris Webb

It was a long time ago the world leaders visited Berlin but now the presidents of the USA and Russia have come to the Bear City. Of course, accompanied by their beautiful knuves - I mean wives.

Unfortunately Knurdon Brown couldn't come this time. He's far too busy firing members of the Parliament. Maybe you've heard that many of them has really shopped 'til they dropped - with tax payer's money. Knurdon's wife is very angry because she couldn't come and meet the famous trendsetter Fräulein Flocke. As punishment she forced poor Mr Brown to be the referee in a cricket game. We all know what an impossible mission that is! Is there anyone in the world who knows exactly the rules? As a matter of fact - I think this kind of punishment would prevent many a guy from committing crimes....

President Knurkozy couldn't come either - he's been running too fast in the heat so he needs some rest. Madame Carla has threatened to go to the next official dinner naked because she can't do any shopping with Fräulein Flocke. The poor Madame has absolutely nothing to wear!

Die Bundeskanzlerin decided immediately that the only place for a dinner party in Bärlin was the famous Zur Knuipe. Mostly because of it's atmosphere....we all know that it's very seldom you get any food there. (If you don't remember what happened last time the world leaders visited the Knuipe here's the link.) On the other hand - these famous people are always on a diet so who cares!

When The Trojka - Knuti, Flocke and Raspi - heard that such eminent guests are arriving they immediately started very strict quality controls. They even invited the media to witness their hard work! Now the whole Germany knows that if there accidentally was any food in the Knuipe it would be of top quality! As our dear Waiter says 'It's the thought that counts'!

The guests were having a great time chatting, dancing and drinking. Afterwards they visited the Imbiss nearby where they had a curry wurst mit Brot. Before they left the Waiter received very generous tips from everybody.

Frau Bundeskanzlerin almost got a head ache thinking how she would entertain the wives of the presidents. She consulted her good friend Knuti who, of course, had a great solution to this problem. Who could be more suitable to guide the ladies than our Pink Primadonna Assoluta Fräulein Flocke?

Flocke took this mission very seriously and guided Mrs Michelle and Gospoda Svetlana in Berlin showing all the famous places. She also told them about the history of this fantastic city. She had so much to tell - things like when the first croissant was baked in Bärlin and other matters of great importance.This took about half an hour - then it was time for SHOPPING which took 8 hours. As you can see the ladies look very uncomfortable in their 'wrong colour' dresses and were only too happy to follow Fräulein Flocke to the nearest Hello Kitty shop!

Look at the smiling faces now that the colours are right! Mrs Svetlana is still a bit sour because she forgot her brand new handbag in hotel Knudlon. I can tell you that both ladies now have unsubscribed the Vogue and are reading Knuti's Weekly instead. They hope Fräulein Flocke will help Knuti-Judi with her fashion column.

While the first ladies continued shopping with Flocke the husbands were entertained by Knuti and  Raspi. Of course, a visit in a croissant bakery was a must - just as showing them where the best salmon in the whole Bärlin can be bought. Thorough quality controls were made of course!

After these culinaric adventures it was time for sporting activities. The Knuwitzky Team showed how basketball should be played and Fräulein Flocke popped in as a cheerleader.

The Knuwitzky Team thinks it's very stupid to play with only on ball - they want to have some variation of the theme!!

The loveliest cheerleader ever seen!

After the basketball game Knuti gave a performance with his ball while Raspi took care of the refreshments! Mr Knubama, Mr Knudvedev and Frau Knurkel were very enthusiastic audience and gave a standing ovation every time Knuti managed to throw the ball his visitors.

Frau Knurkel is a great sport enthusiast. Look how happy she is after seeing Knuti throw the ball succesfully to the visitors! Raspi was very busy serving (and drinking) the refreshments and he and the presidents were last seen singing melancholic Russian folk songs in Europa Center. Passers by were giving euro coins to them.....

Auf Deutsch

Es ist schon lange her, dass führende Politiker aus der ganzen Welt in Bärlin waren, aber nun kamen die Präsidenten aus USA und Russland in die Bärenstadt in Begleitung ihrer hübschen Frauen.

Leider konnte Knurdon Brown dieses Mal nicht mitkommen. Er ist zu sehr damit beschäftigt, Parlamentsmitglieder zu feuern. Ihr habt vielleicht davon gehört, dass einige von ihnen bis zum Umfallen eingekauft haben – auf Kosten der Steuerzahler. Knurdon’s Frau ist sehr ärgerlich darüber, dass sie nicht kommen konnte, um die berühmte Trendsetterin Fräulein Flocke kennenzulernen. Zur Strafe zwang sie den armen Mr.Brown, als Schiedsrichter an einem Cricketspiel teilzunehmen. Wir wissen alle, welch unmögliche Mission das ist! Gibt es irgendjemanden in der Welt, der die Regeln wirklich kennt? In der Tat – ich glaube diese Strafe würde so manchen davon abhalten, Straftaten zu begehen……

Präsident Knurkozy konnte auch nicht kommen- er ist in der Hitze zu schnell gelaufen, jetzt braucht er etwas Ruhe. Madame Carla hat angedroht, sie würde nackt zum nächsten offiziellen Dinner gehen, weil sie mit Fräulein Flocke nicht einkaufen gehen konnte. Die arme Madame hat absolut nichts anzuziehen.

Die Bundeskanzlerin entschied sofort, dass der einzige Ort für eine Dinnerparty in Bärlin die berühmte" Zur Knuipe" ist. Hauptsächlich wegen der Atmosphäre…. Wir wissen alle, dass es sehr selten vorkommt, hier etwas zu essen zu bekommen. (Falls Ihr Euch nicht erinnern könnt, was beim letzten Mal passiert ist, als die Politiker aus der ganzen Welt die Knuipe besuchten, hier ist der link.). Auf der anderen Seite – diese berühmten Leute sind immer auf Diät, also wen stört es !

Als die Trojka – Knuti, Flocke und Raspi- davon hörte, dass derart wichtige Gäste kommen, begannen sie sofort mit sehr strenger Qualitätskontrolle. Jetzt weiß es ganz Deutschland, wenn zufällig etwas Essbares in der Knuipe ist, wird es von allerbester Qualität sein! Wie unser Herr Ober sagt „Es ist der Gedanke, der zählt!"

Die Gäste hatten viel Spaß bei Unterhaltung, Tanz und Trinken. Danach gingen sie zum Imbiss in der Nähe, wo sie Currywurst mit Brot aßen. Bevor sie gingen, bekam der Herr Ober ein großzügiges Trinkgeld von jedem.

Frau Bundeskanzlerin bekam fast Kopfschmerzen vom Nachdenken, wie sie die Präsidentengattinnen unterhalten könnte. Sie ging zu ihrem guten Freund Knuti, der natürlich eine großartige Lösung parat hatte. Wer könnte besser geeignet sein, die Damen auszuführen als unsere Pink Primadonna Assoluta Fräulein Flocke?

Flocke nahm ihre Mission sehr ernst und begleitete Mrs. Michelle und Gospoda Svetlana in Bärlin, um ihnen alle bekannten Orte zu zeigen. Sie erzählte ihnen auch die Geschichte dieser fantastischen Stadt. Sie hatte so viel zu erzählen – z.B. als der erste Croissant in Bärlin gebacken wurde und andere Angelegenheiten von größter Wichtigkeit. Das dauerte ungefähr eine halbe Stunde, dann war es Zeit zum Einkaufen, das 8 Stunden dauerte. Wie ihr sehen könnt, sehen die Damen sehr unvorteilhaft in ihren Kleidern mit der „falschen Farbe" aus, und sie waren überglücklich, Fräulein Flocke in den nächstgelegenen Hello Kitty Shop zu folgen!

Seht die lächelnden Gesichter nun, nachdem die Farbe okay war! Frau Svetlana ist immer noch ein bisschen sauer, weil sie ihre brandneue Handtasche im Hotel Knudlon vergessen hatte. Ich kann Euch sagen, dass die Damen ihr Abo bei Vogue gekündigt haben und nun stattdessen Knuti's Weekly lesen. Sie hoffen, Fräulein Flocke wird Knuti-Judi bei ihrer Mode Kolumne zur Hand gehen.

Während die First Ladies ihren Einkauf mit Flocke fortsetzten, wurden ihre Männer von Knuti und Raspi unterhalten. Natürlich war ein Besuch in der Croissant Bäckerei ein MUSS – so, als wie man ihnen zeigte, wo die besten Lachse in ganz Bärlin zu kaufen sind. Natürlich wurde eine gewissenhafte Qualitätskontrolle gemacht.

Nach diesen kulinarischen Abenteuern wurde es Zeit für sportliche Aktivitäten. Das Knuwitzky-Team zeigte ihnen, wie Basketball gespielt werden soll und Fräulein Flocke tauchte als Cheerleaderin auf.

Das Knuwitzky Team glaubt, es ist sehr dumm, nur mit einem Ball zu spielen- sie möchten etwas Abwechslung zu diesem Thema.

Die hübscheste Cheerleaderin überhaupt!

Nach dem Basektballspiel zeigte Knuti eine Vorstellung mit seinem Ball, während sich Raspi um die Erfrischungen kümmerte. Herr Knubama, Herr Knudvedev und Frau Knurkel waren sehr begeisterte Zuschauer und gaben stehende Ovationen, immer wenn es Knut gelang, den Gästen den Ball zuzuwerfen.

Frau Knurkel ist sehr sportbegeistert. Schaut, wie froh sie ist, wenn Knut den Ball erfolgreich den Gästen zuspielt. Raspi war sehr mit dem Bedienen (und Getränken) beschäftigt und er und die Präsidenten wurden zuletzt gesehen, wie sie melancholische Russische Volkslieder im Europa Zentrum sangen. Passanten gaben ihnen Eurocents …..