Willkommen! Bienvenue! Welcome!

Click here to edit subtitle

The Mystery of the lost Pissiewissieken

By Patricia Roberts, Translation into German by Ludmila
Originalphotos by Caren, Drawing by Raspi

The following e-mail exchanges took place after a certain explanation needed to be given with respect to the proper use of some male body details.

Patricia: And with respect to sex between Knut and Gianna ...; well, I think that -although he already made some premature exercises - his "pissiewissieken" only is active so far for one purpose ... exactly as a "pissiewissieken" and not more than that!!!!

Caren: your explanation why we are all far away from looking forward to Knuti's and Gio's future babies is hilarious. You just made things clear as clear can be. Only Raspi has a few questions, I think he will contact you quite soon, he needs further explanations ...

Patricia: And Dear Caren, yes indeed, I got an e-mail from Raspi in connection with "pissiewissieken". But listen, girls and boys, you are going to keep this very secret as the little boy was very worried.

Raspi: Dear Patricia, you know that I am not an idiot and of course, I know for what a pissiewissieken is to be used for. But it is now already for some time that I have noticed something very strange with Flocke. As we all have to do "wishwishwishwie" every now and than, I discovered that Flocke HAS LOST HER PISSIEWISSIEKEN somewhere, because I have never seen it so far.

You have already seen the pics of our aunties on which Flocke is sometimes hiding things (toys, food and so) in a hole in our enclosure (close to the water). Since her arms are too short, it has always been my task to get these things out of there for her. Which of course, I have always done with great pleasure for her. And so, it came that I thought that maybe she had put her pissiewissieken also in the hole. In an effort to find it before it became too wet, I looked and looked and looked there again and again.

But, NOPE, NADA, NIKS. Do you know, by any chance, a good shop where I can buy her a new one before she herself is noticing this lack? Because if so, I can try to ?use? Auntie Caren?s credit card. Looking forward to your advise, I remain, yours faithfully, Raspi"

Patricia:"My dearest beloved Raspi-patatje, I really appreciate your devotion to our little Flocke-Madammeken. I can never exaggerate in repeating how glad I am that you both are such great friends and that you take such great care of her. But, My Lovely Patatje, do not worry. There is a thing you must know by now. There is a certain difference between girls and boys. Boys do have a pissiewissieken and I am proud that you know so well the use of it. But girls do have a missiemoosieken and they use it for the same reasons, of which wishwishwishwie is one of them. Next time, you take a better look and then you will see that the form is a little different, but believe me, quite normal. And for the rest, there is only one thing I can say, enjoy your playtime together because it will become the basis of your wishes, dreams and memories.

And most probably, Auntie Caren will be happy to borrow her credit card to you for buying present for our little ice princess. My fluffy furry friends have asked me to bring you both their warmest regards. Your devoted Patricia from Leuven".

Raspi: "Dear Patricia, thank you so much, what a relief and now I have to apologize but we have just made plans to play a lot this evening in the late September sun. Your Patatje".

Caren: Patricia, Very well done, so Raspi knows at least now the difference between girls and boys. And with respect to my credit card I just want to tell you that usually I do not give it to anybody. But for sweet Raspi I will even break with this habit.

Some time later: "Patricia - any news about Raspi's shopping tour? He hasn't returned my credit card yet. Maybe he was not so successful in the shops and did not find what he basically was looking for.

Patricia: "Dear Caren with respect to your credit card, I got another e-mail from Raspi :

Dear Patricia, a miracle happened. You are not going to believe this but it is TRUE. Auntie Caren gave me her credit card for a while to buy certain special things. So, at this moment, I am pretty rich (maybe she won’t after a while). But since you explained me that there was no sorrow or need to buy a new "what the boys do have" (as you can see, I learned this lesson very well), I thought by myself that it might be a good idea to visit that Cologne ?Miss Kitty? shop. Well, Christmas is coming closer and her birthday as well. So I need to be prepared. In other words, if there is some radio silence from my side, do not worry? Yours truly Patatje".

Patricia: "Dear Raspi-Patatje, how nice of your Auntie Caren to borrow her credit card. But, please, my sweet mijnheerken, do not exaggerate, your Auntie Caren needs some money to come to Berlin in December to pay a visit to your best friend Knuti. Therefore, let your choice for presents be limited to a few new handbags, sun glasses, handy, T-shirts, pyama?s, a comb and a sandwich box. I am quite sure that you can make a lot of presents out of that. And you know where to hide all these thingies, yes indeed, in that secret hole. And of course, I am quite sure, that Auntie Caren will not mind if you buy a few ?spulletjes? for Knuti, Gianna and yourself, but bear in mind, keep it normal and remember the December visit. Yours faithfully, Patricia and the Leuven Gang".

So, Dear Caren do not worry, your credit card will come back home (empty ??).

Caren: "Dear Raspi - Please bear in mind that tomorrow I have to pay the ticket in the Wilhelma and soon in Nuremberg. Needless to say that I'll need some cents for my planned trip to Berlin. You will understand that therefore my finances are very limited. As I can understand that you have the strong desire to buy a lot of presents for your beloved Flocke I could give you the advice to run straight to Leuven where Auntie Patricia lives. We all know her being a very generous Auntie and I am sure she will give you all her credit cards so that you will have the possibility to buy even more presents also for your friend Knut and his girlfriend Giovanna. But please return my card immediately otherwise I will have to climb over the Wilhelma fences to get in tomorrow and you know that my sporty abilities are even more limited than my credit card. Sweet Raspi I know you are a very good boy who doesn't want to spoil my zoo visits. Thank you for your understanding.

Raspi: "Dear Auntie Caren, big problem, that Leuven woman is rather nice, but she does not have a credit card. So, therefore, I trust that you will understand I still need yours for further use. Is there a possibility to ask Uncle Bernd to give his one to you for a while? Thank you. And now, I need my beddebakje since my arms are sooo tired of running around with all these heavy present bags. And by the way, it seems that you have scared Patricia from Leuven away for the next 12 hours? How did you do that??? Your beloved Patatje.

Caren: "Dear Sweet Raspi, it seems we now have a big problem. Uncle Bernd is not willing to help me with his credit card. He says that he has done so and won't do it again and I do not know why. Nevertheless, I need my plastic card back this evening. Auntie Patricia says she has no credit card? So she will have a lot of currency waiting for you to be spend on presents. Just in case this will not pay your bills I am sure Auntie Mervi will be glad to help you. She is getting up very early in the morning so hurry up to catch her right on time before the first bus is leaving. I am very sorry your arms are tired carrying all that present bags, but I know that you are a strong sweet Raspi and I am convinced you'll manage. Good luck, dear, but do not forget to first come to Munich with my credit card. I have promised to meet Anton and Corinna for a brunch and they won't be very amused if I did not arrive on time. You may understand that I am not very keen on having a fight with either of them. I know, Raspi-Patatje , you are a very good boy! See you soon ...

And here is where it ended

Patricia: Let me tell you what happened at 5.00 o’clock this morning. I was just downstairs and my cats were waiting for breakfast when the phone rang. DRRRIIINNNG, DDDRRIIIING !!! Fleur, one of my cats took the phone:

F: Hello, who on earth is calling so early before we having had our breakfast ????

P (that’s me): Fleur, keep your morning moods to yourself and give me the horn.

F: PPPFFFFT, Heavens knows what fool is calling you. P: Hello, Good Morning, who is calling?

R (yes indeed, Raspi-patatje): Patricia, is that you? I just had such an unfriendly cat on the phone.

P: Oh, good morning Patatje, do not worry about Fleur, she is always like this in the morning, and actually also during the day and the evening. Tell me, what can I do for you? By the way, have you already given back Auntie Caren’s credit card? R: HHHRRRMMM, Weeeellll, that is why I call? I have a little problem and no, I still have the card. P: What little problem? There is still some money left, I hope. Remember that I wrote you that Auntie Caren needs it for her December visit.

R: Point is, there is exactly EUR 12,37 left on it. But I was hoping that Uncle Bernd was going to give his credit card so that Auntie Caren would not noticed it immediately. And now, she wrote me that Uncle Bernd refused to do this !!! And now, Auntie Caren will immediately see that I have spent a bit too much of her money. I dare not bring back the card. She will give me a good one on my boomsie? Wéééééhhh, wéééh, What do I have to do now?

P: Tja, Sweetie, why Uncle Bernd was refusing this, I do not know either. But most probably, I will know why and she too. HMPGGGHHH, OK, you have spent a tad too much, but important thing is that Auntie Caren gets her credit card back, the sooner, the better. You know what you do, you send it back to her by special courier and you make a beautiful drawing for her. She will surely appreciate it.

R: Patricia, you are my friend. That is a wonderful idea and I am going to make this drawing straight away. When I was in the office, I got an e-mail from Raspi saying the following: "Dear Patricia, thanks again for the good advise. I have forwarded Auntie Caren’s credit card back to her via special courier and I have added this little drawing. Hope she will like it. (Embedded image moved to file: pic07616.jpg) O ja, and by the way, the cost for this courier was EUR 12,37. And now I am off to play the rest of the day with Flocke. But, ppppssst, I have already hidden all presents. Bussies, Yours Patatje

 

So, I suppose that by now, Caren is again the happiest person on earth, having back her beloved credit card. Wish you all the best, Folks.

 .......................................

Der folgende E-Mail-Austausch fand statt, nachdem eine bestimmte Erklärung in Bezug auf den richtigen Gebrauch von einigen männlichen Körperdetails gegeben werden musste.

Patricia: Und in Bezug auf den Sex zwischen Knut und Gianna...; so, ich denke, dass - obwohl er bereits einige Frühübungen machte - sein "pissiewissieken" nur bis jetzt zu einem Zweck... genau als ein "pissiewissieken" aktiv ist und nicht mehr als das!!!!

Caren: Deine Erklärung, warum wir alle weit weg davon sind, uns auf die zukünftigen Babys von Knuti und Gio zu freuen, ist urkomisch. Du machst gerade Dinge verständlich wie nur irgend möglich. Nur Raspi hat einige Fragen, ich denke, dass er sich mit Dir ganz bald in Verbindung setzen wird, er braucht weitere Erklärungen...

Patricia: Und liebe Caren, ja, tatsächlich bekam ich eine E-Mail von Raspi im Zusammenhang mit "pissiewissieken". Aber, hören sie, Mädchen und Jungen, sie sind dabei, das sehr heimlich zu halten, weil der kleine Junge sehr besorgt war.

Raspi: Liebe Patricia weißt Du, dass ich nicht ein Idiot bin und natürlich weiß ich wofür ein pissiewissieken dienen soll. Aber es ist jetzt bereits seit einiger Zeit, dass ich etwas sehr Eigenartiges an Flocke bemerkt habe. Weil wir alle "wishwishwishwie" immer wieder tun müssen, entdeckte ich, dass Flocke IHREN PISSIEWISSIEKEN irgendwo VERLOREN HAT, ich habe ihn bis jetzt nie gesehen.

Du hast bereits die Filme von unser Tantchen gesehen, auf denen Flocke manchmal Dinge (Spielsachen, Essen und so) in einer Höhle in unserem Gehege (in der Nähe vom Wasser) verbirgt. Da ihre Arme zu kurz sind, ist es immer meine Aufgabe gewesen, diese Dinge von dort für sie zu holen. Was ich natürlich immer von Herzen gern für sie getan habe. Und so kam es, dass ich dachte, dass sie vielleicht ihren pissiewissieken auch in die Höhle getan hatte. Um ihn zu finden, bevor er zu nass wurde, schaute ich und schaute und schaute dort immer wieder. Aber, NEIN, NADA, NIKS. Weißt Du vielleicht ein gutes Geschäft, wo ich für sie einen Neuen kaufen kann, bevor sie selbst bemerkt, dass das fehlt? Weil wenn dem so ist kann ich versuchen Tantchen Carens Kreditkarte zu verwenden. In Erwartung auf Deine Empfehlung bleibe ich, hochachtungsvoll, Raspi"

Patricia: "Mein liebster geliebter Raspi-patatje, ich schätze wirklich Deine Hingabe zu unserer kleinen Flocke-Madammeken. Ich kann nie übertreiben zu wiederholen wie froh ich bin, dass ihr beide solche großen Freunde sind und dass Du Dir solche großen Sorgen um sie machst. Aber, mein schöner Patatje, sei nicht beunruhigt. Es gibt ein Ding, das Du inzwischen wissen musst. Es gibt einen bestimmten Unterschied zwischen Mädchen und Jungen. Jungen haben wirklich einen pissiewissieken, und ich bin stolz, dass Du so gut den Gebrauch davon weißt. Aber Mädchen haben wirklich einen missiemoosieken, und sie verwenden es auf die gleiche Weise, von welcher wishwishwishwie eine ist. Nächstes Mal guck genauer hin, und dann wirst Du sehen, dass die Form etwas verschieden ist, aber glaube mir, es ist ziemlich normal. Und für den Rest gibt es nur ein Ding das ich kann sagen, genießt eure Spielzeit zusammen, weil sie die Basis eurer Wünsche, Träume und Erinnerungen bleiben wird.

Und am wahrscheinlichsten wird Tantchen Caren glücklich sein, ihre Kreditkarte Dir zu leihen, um ein Geschenk für unsere kleine Eisprinzessin zu kaufen. Meine fluffy Pelzfreunde haben mich gebeten, euch beiden ihre wärmsten Grüße zu überbringen. Deine ergebene Patricia von Leuven".

Raspi: "Liebe Patricia, herzlichen Dank, welche Erleichterung und jetzt muss ich mich entschuldigen, aber wir haben gerade geplant an diesem Abend in der Spätseptembersonne zu spielen. Ihr Patatje".

Caren: Patricia, sehr gut gemacht, so weiß Raspi mindestens jetzt den Unterschied zwischen Mädchen und Jungen. Und in Bezug auf meine Kreditkarte will ich Dir gerade sagen, dass ich sie gewöhnlich niemandem gebe. Aber für den süßen Raspi werde ich sogar mit dieser Gewohnheit Schluss machen. Nach einer Weile: "Patricia - irgendwelche Nachrichten über die Einkaufstour von Raspi? Er hat meine Kreditkarte noch nicht zurückgegeben. Vielleicht war er in den Geschäften nicht so erfolgreich und fand nicht, wonach er grundsätzlich suchte.

Patricia: "Liebe Caren, in Bezug auf Deine Kreditkarte bekam ich eine andere E-Mail von

Raspi: Liebe Patricia es geschah ein Wunder. Du wirst nicht glauben, aber es ist WAHR. Tantchen Caren gab mir ihre Kreditkarte für einige Zeit, um bestimmte spezielle Dinge zu kaufen. Also, in diesem Moment bin ich ziemlich reich (vielleicht wird sie es nach einer Weile nicht mehr sein). Aber da Du mir erklärt hast, dass es keinen Kummer oder Bedürfnis gab, einen neuen zu kaufen, "was die Jungen wirklich" haben (wie Du siehst, lernte ich diese Lektion sehr gut), dachte ich mir, dass es eine gute Idee sein könnte, in Köln den „Miss Kitty" Laden zu besuchen. So, Weihnachten kommt näher und ihr Geburtstag ebenso. So muss ich bereit sein. Mit anderen Worten, wenn es eine Funkstille von meiner Seite gibt, seid nicht beunruhigt. Hochachtungsvoll Patatje".

Patricia: "Lieber Raspi-Patatje, wie nett von Deiner Tantchen Caren, ihre Kreditkarte zu verleihen. Aber, bitte, mein Süßer mijnheerken, übertreib nicht, Deine Tantchen Caren braucht etwas Geld, um nach Berlin im Dezember zu kommen, um einen Besuch Deinem besten Freund Knuti abzustatten. Lass deshalb Deine Wahl für Geschenke auf einige neue Handtaschen, Sonnenbrille, Handy, T-Shirts, Pyjamas, Haarschmuck und eine Brotbüchse beschränkt bleiben. Ich bin ziemlich überzeugt, dass Du viele Geschenke daraus machen kannst. Und Du weisst, wo Du alle diese Dinge verstecken kannst, ja tatsächlich in diesem heimlichen Loch. Und natürlich bin ich ziemlich überzeugt, dass Tantchen Caren nicht dagegen sein wird, wenn Du einige „spulletjes" für Knuti ,Gianna und sich selbst kaufen wirst, aber halte es im Rahmen und erinnere dich an den Besuch im Dezember. Hochachtungsvoll, Patricia und die Leuven Bande".

Also, liebe Caren, sei nicht beunruhigt, Deine Kreditkarte wird zurück nach Hause kommen (leer??).

Caren: "Lieber Raspi - denk bitte, dass ich morgen mit der Karte in der Wilhelma und bald in Nürnberg bezahlen muss. Selbstverständlich brauche ich einige Cents für meine geplante Reise nach Berlin. Du wirst verstehen, dass deshalb meine Finanzen sehr beschränkt sind. Weil ich verstehen kann, dass Du den starken Wunsch hast, viele Geschenke für Deine geliebte Flocke zu kaufen, könnte ich Dir den Rat geben, gerade zu Leuven zu laufen, wo Tantchen Patricia lebt. Wir alle wissen, dass sie ein sehr großzügiges Tantchen ist, und ich bin überzeugt, dass sie Dir alle ihre Kreditkarten geben wird, so dass Du die Möglichkeit bekommst, sogar mehr Geschenke auch für Deinen Freund Knut und seine Freundin Giovanna zu kaufen. Aber gib mir bitte meine Karte sofort zurück, sonst werde ich über die Wilhelma- Zäune klettern müssen, um Morgen hineinzugelangen, und Du weißt, dass meine sportlichen Fähigkeiten noch mehr beschränkt sind als meine Kreditkarte. Süßer Raspi ich kenne Dich, Du bist sehr guter Junge, der meine Zoobesuche nicht verderben will. Vielen Dank für Dein Verständnis.

Raspi: "Liebes Tantchen Caren, großes Problem, dass die Leuven Frau ziemlich nett ist, aber sie hat keine Kreditkarte. Also deshalb glaube ich, dass Du verstehen wirst, dass ich noch Deine für den weiteren Gebrauch brauche. Ist es nicht möglich den Onkel Bernd zu bitten seine Kreditkarte Dir für einige Zeit zu geben? Danke. Und jetzt brauche ich meinen beddebakje, da meine Arme sooo müde sind vom Laufen mit allen diesen schweren Taschen. Und übrigens scheint es, dass Du Patricia für die nächsten 12 Stunden weg von Leuven verschreckt hast. Wie hast Du das geschafft??? Dein geliebter Patatje.

Caren:" Lieber süßer Raspi, es scheint, dass wir jetzt ein großes Problem haben. Onkel Bernd ist nicht bereit, mir mit seiner Kreditkarte zu helfen. Er sagt, dass er gemacht hatte und nun nicht wieder tun wird und ich weiß nicht warum. Dennoch brauche ich meine Plastikkarte zurück an diesem Abend. Sagt Tantchen Patricia, dass sie keine Kreditkarte hat? So wird sie viel Bargeld haben, das auf Dich wartet, um für die Geschenke ausgegeben zu werden. Nur für den Fall, dass das nicht reicht um Deine Rechnungen zu bezahlen, ich bin sicher, dass Tantchen Mervi sich freuen wird, Dir zu helfen. Sie steht sehr früh am Morgen auf, so beeile Dich um sie abzufangen bevor der erste Bus abfährt. Ich bedauere sehr, dass Deine Arme müde vom Tragen von den Taschen mit Geschenken sind, aber ich weiß, dass Du ein starker süßer Raspi bist und ich bin überzeugt, dass Du das schaffst. Viel Glück, aber vergesse nicht, zuerst nach Stuttgart mit meiner Kreditkarte zu kommen. Ich habe versprochen, Anton und Corinna für einen Brunch zu treffen, und sie werden nicht sehr amüsiert sein wenn ich nicht rechtzeitig komme. Du kannst verstehen, dass ich nicht sehr begeistert von einem Kampf mit den beiden bin. Ich, weiß Raspi-Patatje, Du bist ein sehr guter Junge! Bis bald...

Und hier ist, wo es endete - Patricia: Last mich Euch erzählen, was um 5.00 Uhr an diesem Morgen geschah. Ich war gerade unten, und meine Katzen warteten auf das Frühstück, als das Telefon klingelte. DRRRIIINNNG, DDDRRIIIING!!! Fleur, eine meiner Katzen nahm das Telefon:

F: Hallo wer auf der Erde ruft so früh an bevor wir unser Frühstück hatten????

P (ich bin es): Fleur, behalt Deine Morgenstimmungen für dich und gib mir den Hörer.

F: PPPFFFFT weiß der Himmel, was für ein Dummkopf Dich anruft. P: Hallo, Guten Morgen, wer ist da?

R (ja tatsächlich, Raspi-patatje): Patricia, bist Du das? Ich hatte gerade solch eine unfreundliche Katze am Telefon.

P: Oh, guten Morgen Patatje, sorge Dich über Fleur nicht, sie ist immer so am Morgen, und auch während des Tages und des Abends. Erzähle mir, was kann ich für Dich tun? Übrigens hast Du bereits die Kreditkarte des Tantchens Caren zurückgegeben? R: HHHRRRMMM, Weeeellll, deshalb rufe ich. Ich habe einige Probleme und nein, ich habe noch die Karte. P: Was für Probleme? Es ist noch etwas Geld übrig, hoffe ich. Erinnerst Du Dich, dass ich Dir schrieb, dass Tantchen Caren es für ihren Besuch im Dezember braucht.

R: Der Punkt ist, es sind noch genau 12,37 EUR übrig. Aber ich hoffte, dass Onkel Bernd würde Ihr seine Kreditkarte geben, so dass Tantchen Caren es nicht sofort bemerken würde. Und jetzt schrieb sie mir, dass Onkel Bernd sich weigerte, das zu tun!!! Und jetzt wird Tantchen Caren sofort sehen, dass ich ein wenig zu viel von ihrem Geld ausgegeben habe. Ich traue mich nicht, die Karte zurückzubringen. Sie wird mir meinen boomsie versohlen? Wéééééhhh, wéééh, Was muss ich jetzt tun?

P: Tja, Schätzchen, warum Onkel Bernd das ablehnte, weiß ich auch nicht. Aber am wahrscheinlichsten weiß ich warum und sie auch. HMPGGGHHH, OK, Du hast ein bisschen zu viel ausgegeben, aber am Wichtigsten ist, dass Tantchen Caren ihre Kreditkarte, je eher, desto besser zurückbekommt. Du weißt, was Du machst, sende sie durch den speziellen Boten zurück, und Du machst eine schöne Zeichnung für sie. Sie wird es sicher schätzen.

R: Patricia, Du bist meine Freundin. Das ist eine wunderbare Idee, und ich bin dabei, diese Zeichnung sofort zu machen. Als ich im Büro war, bekam ich eine E-Mail von Raspi: "Liebe Patricia, noch einmal vielen Dank für den guten Rat. Ich habe die Kreditkarte des Tantchens Caren zurück zu ihr über den speziellen Boten geschickt, und ich habe diese kleine Zeichnung hinzugefügt. Hoffentlich wird sie sie mögen. (Eingebettetes Image in die Datei Pic07616.jpg verschoben) O ja, und übrigens, die Kosten für diesen Boten waren 12,37 EUR. Und jetzt gehe ich für den Rest des Tages mit Flocke spielen. Aber, ppppssst, ich habe bereits alle Geschenke verborgen. Bussies, Ihr Patatje

Also, ich nehme an, dass inzwischen Caren wieder die glücklichste Person auf der Erde ist, sie hat ihre geliebte Kreditkarte zurück. Wünsche Euch allen Leuten alles Gute.

Welcome

Recent Blog Entries

Featured Products

No featured products