Willkommen! Bienvenue! Welcome!

Knut ist krank

Story by Teddybärenmutti, Images by Mervi
Original Knuti, Flocke and TD by Viktor, Hartmuth, SylviaMicky, Yeo

- Knut, Knut, Papis Mäuschen. Komm, komm. Wir muessen eilen. 
 
- Entschuldige mir Papi. Aber ich kann nicht reisen. Ich bin sehr krank. 
 
- Hast Du Fieber? 
 
- Ja, Nö. Was ist Fieber? In meinen so suessen Ohren saust es. In meinem klugen Kopf schwindelt es. Mein herzliches Herz sagt: pumpudipumpufiflockpummspumFLOCKpumpudi. Meine nette Tatzen schwuelen und zitterten, Bienen und Schmetterlingen sind ein Nest in Bäuchleine gebaut. Meine Hinterpfoten sind wie gekochte Spagetti. Ich habe kein Lust zum Spielen, kein Lust zum Schwimmen. Ich kann nur liegen. Es tut mir leid, Papi, aber Du musst allein reisen. 


 
- Nein, Knut. Es geht nicht, Wir haben schon ueberall informiert, dass Knuts Pool muss putzen. Es gi bt so viel Algen. Darum ist Knut einige Tagen in der Innengehege. Denk mal, Knut! Onkel Marcus und Onkel Ronnie muss in dieser Hitze arbeiten. 
 
- Ja, ja. Es ist besser, dass Du sofort Dr Schuele anrufst. Vielleicht kann er mir eine schreckliche Spritze oder ekelhafte Pillen geben. 
 
- Dr. Schuele hat jetzt Urlaub. Und ich glaube, er kann nicht Dich helfen. 
 
-WAS? Ich bin krank und Dr. Schuele nur liegt in der Sonne. 
 
- Knut, sei ein echter Eisbär, keine Teenage-Mädel. Jetzt ins Auto. Wo ist Flockes Geschenke? 
 
- Ich weiss es nicht. 
 
- KNUUUT!!!!!! 
 
- WO ist ES? Ok. Papi sucht es. 
 
-------------------------------------------------------------- 
 
- Knut, Du nimmst Knuvigator. 
 
- Knervi, äsch! Doro, äsch! Viktor, äsh! 
 Sylvia, äsh! Trärrbarmött, äsch! Es geht nicht. Knupppe, äsch! 
 
- Knut! Nun besuchen wir nicht Deine liebe Knutianer 
 
- Papi, du kannst auch ohne dummes Knuvigator fahren. 
 
-------------------------------------------------------------- 


 
- Papi! Hast Du einmal ein Mädchen getroffen? 
 
- Ja, natuerlich - mehrere Mals. 
 
- Was soll man an eines Mädchen sagen? 
 
- Weiss ich nicht.
Du sollst es bei Dich selbst beschliessen. 
 
- Warum lächelst Du, Papi? Warum hilfst Du nich mich? Das ist so schwer. Ich bin so krank, muss reisen und allerlei Sachen intensiv denken. Werde ich sagen " Guten Morgen". 
 
- Knut, wir sind dort am Abend! 
 
- Servus. Nein. Dann denkt sie, dass ich bin Arktos oder Nanuq. 
 
- Warum sagst Du nicht " GRRRRRR" 
 
- Papi, Du bist böse: 
 
- Dort ist Blumenladen. Wir kaufen da eine Rosenbusch an Flocke und ein Blumenstrauss an Frau Vera. Du kannst mit Flocke Rosenbusch einpflanzen. 
  
- Knut! Vergiss nicht die Blumen und Flockes Geschenke! Jetzt musst Du allein zurechtkommen. Papi holt Dich später. Viel Spass mein Söhnlein! 
 
- PAAPIIII! Warum kommst Du nicht mit? 
 
------------------------------------------------------------ 


 
- Knuten Abend, Geehrte Frau Vera! Viele gruesse aus Bärlin. 
 
- Ach, du bist Knut. Blumen fuer mich. Danke, Danke. Du willst sicher meine liebe Tochter Flocke treffen. Ich bin so froh. Sie ist ab und zu etwas alleine. 
Abnagelungsprozess. Dumme Pädagogie, Hmpf. Geh schnell nach Flocke. Ich will eine Vase fuer die Blumen holen. 
 
-------------------------- ----------------------------------- 
 


--KNUUTU, KNUUUUT, KNUUUT, Ich bin hier. 
 
- FLOCKKEEE, FLOOCKEEE, FLOCKEEE!!!!! 
 
- Ich laufe, ich laufe. 
 
- KNUTCHEN! 
 
- MEINE FLOCKCHEN! 
 
- Mein Knutchen. Du bist wirklich nun hier. Ich kann es kaum glaube. 
 
- Ja -aaa. Ueber 200 Kilos echter Knut! 
 
- Hier ist Dir Rosenbusch. Papi sagte, dass wir können es zusammen einpflanzen. 
Ich liebe Gartenarbeit. 
 
- Ich auch. Geschenke fuer mich? Was ist es hier? Ein pinkfarbiger Eimer, Quietschball und ein Fender. So viele Geschenke. 
 
- Hoffentlich gefällst dies dich? 
 
- Jetzt sind diese meine Lieblingsspielzeuge. Knut!
Du hast eine lange Reise nach. 
 Willst du in meinem Pool ein erfrischendes Schwimmen nehmen? 
 
- Kommst Du mit Flocke? Oh yeah, Jippii. Es ist so fantastisch zusammen tauchen, schwimmen..... und schuetteln. Du duscht mich und ich dusche Dich: Jippii. 

 
- Keine Angst, liebe Flocke - ich bin's mit meinem Surfbrett!

- Du hast schon sicher Hunger, Knut? 
 
- Wie immer. 
 
- Ich habe uns Lachs aus Lappland, Steaks aus Kobe, Croissants aus Paris und Weintrauben aus Italein bestellt. Bitte, Dein Lachs 

 

 

 

- Ich habe auch etwas für dich!

- Was? Hast du mir Kartoffeln mitgebracht?

 - Hihihiii....Ach nein, Ich möchte nur ein Witze machen. Natürlich habe ich dir eine Chokoladeschachtel gekauft!

 
- Danke, meine liebe Flocke. Essen war himmlisch. 
 
- Jetzt will ich Dir meine Gehege zeigen. Hier ist mein Spielplatz. Du kannst mit allen meinen Spielzeigen spielen. Dort ist mein Wald. Dorthin gehe ich dann, ob meine Fans zu viel schreien. Dort wohnt meine Mama. Du kennst sie schon. Mein Papa wohnte dort, aber er ist momentan auf der Arbeitsreise in Dänemark. Willst du jetzt ein bisle spielen? Kennst Du das Spiel " Kopf im Eimer"? 
 
- Ja. Es kann mann auch in Wasser spielen. 
 
-------------------------------------------------- 
 
- KNUUT, FLOCKEE! 
 
- Jetzt muessen sie ins Mulch! Wir muessen am morgen frueh weiterfahren. 
 
- Knute Nacht, liebe Flocke! Papi sagte, dass wir sind noch zu jung. Ich muss auf Gästemulch schlafen. Ich verstehe es nicht, aber mein Papi ist ein kluger Papi. 
 Liebe Flocke, wir treffen uns wieder bald. Du musst unbedingt meinen Zoo besuchen.... 
 vielleicht wirst du da wohnen.... 


 
------------------------------------------------- 
 
- Guten Morgen Knutchen! Wir muessen weiterfahren. 
 
- Ich wollte lieber hier bleiben, Papi. 
 
- Ich verstehe, aber es geht nun nicht. Was hast Du an Flocke gesagt? 
 
- Ich kann nicht mehr erinnern. Papi, ich wollte einige Karten schicken. 
 An Dr, Schuele: Ich bin wieder ganz und total gesund. Und ohne Spritzen und Pillen 
 An Onkel Ronnie und Onkel Marcus: Viel Spass mit Poolputzen !

TSCHÜSS!!